Einsatzgebiete

- Erkrankungen des Bewegungsapparates
  (z.B. Hüftgelenksdysplasie, Arthrose, Luxationen, Kontrakturen, OCD)

- Neurologische Erkrankungen
  (z.B. Bandscheibenvorfälle, Lähmungen; Cauda Equina)
 
- Verspannungen und Atrophie der Muskulatur
  (aufgrund von Schmerzen und/oder Fehlbelastung, Immobilität)

- Unterstützung bei psychischen Problemen
  (z.B. zur Förderung der Selbstwahrnehmung oder zur Beruhigung und
  Entspannung bei ängstlichen Hunden)

- Vor oder nach Operationen
  (z.B. Kreuzbandriss, Patellaluxationen)

- Bei Leistungs- und Sporthunden

- Altersbeschwerden

 

- Vorbeugung / Wellness